E-COMMERCE EINE KLEINE MARKE HINTERLÄSST EINEN GLOBALEN „STIEFELABDRUCK”

Wie wird aus einem kleinen Schuh- und Accessoire-Unternehmen aus Panama eine internationale Marke? Mit einem strategischen Partner. Inzwischen tragen Kundinnen in über 70 Ländern Undercover Boots.

Undercover entdeckt den Schlüssel zum Erfolg

Als die erste Online-Bestellung bei Undercover eintraf, verschickte Label-Gründerin Mary Quintero die Ware mit der panamaischen Post. Der Kunde musste neun Tage auf die Schuhe warten.

Dabei war Mary Quintero massiv in Vorleistung gegangen. Mit Ausdauer und Engagement hatte sie ihre Nachhaltigkeitsmarke aufgebaut. Zudem hatte sie Jobs für Frauen geschaffen. Alle brannten darauf, endlich loszulegen. Nach dem Reinfall mit dem ersten Paket erkannte Mary Quintero schnell, dass sie ein zuverlässiges Versandunternehmen brauchte. Vor allem, wenn sie mit ihrem Label auch international erfolgreich sein wollte.

ICH WOLLTE SCHON IMMER MIT DHL EXPRESS ARBEITEN

DHL war ihre erste Wahl. „Ich wollte schon immer mit DHL Express arbeiten”, sagt Mary. „Eine Jugendfreundin arbeitete bei DHL. Sie hat mir immer vorgeschwärmt, dass DHL mehr als nur ihr Arbeitgeber war. DHL war ihre Familie. Ich dachte mir: Wenn es bei DHL so familiär zugeht, könnte mein kleines Unternehmen als DHL-Kunde auch Teil dieser Familie werden.”

THESE BOOTS ARE MADE FOR WALKING – ÜBERALL AUF DER WELT

Mit ihrem Team am Start und einer groß angelegten digitalen Marketingkampagne machte Mary Quintero DHL Express im Jahr 2016 zu ihrem exklusiven Versandpartner. Das war die Initialzündung für das Label. Seither sind die Bestellungen bei Undercover um 400 Prozent gestiegen. Der durchschnittliche Wert eines Warenkorbs hat sich um 20 Prozent erhöht. Undercover versendet nun War in über 70 Länder – statt zuvor in zwölf.

Diesen Erfolg sieht Mary Quintero auch als Verdienst von DHL. Kunden schätzen die flexiblen „On Demand Delivery“-Optionen von DHL- auf diese Weise bestimmen die Kunden selbst, wo und wann ihre Sendungen zugestellt werden. Ebenfalls gern genutzt: der „Delivered Duty Paid (DDP)“-Service. Dabei werden die Zollgebühren bereits bei der Bestellung und nicht erst bei der Lieferung erhoben. Der Effekt: kürzere Lieferzeiten und mehr Service für die Kunden.

„Kunden können Artikel mit einem Klick kaufen, ohne sich mit Einfuhrpapieren und Zollzahlungen herumschlagen zu müssen”, erklärt Mary Quintero.

UNDERCOVER HAT JETZT DEN FUSS IN DER TÜR ZUM INTERNATIONALEN MODEMARKT

400%

Steigerung des Umsatzes (landesweit und international) seit der Zusammenarbeit mit DHL

3x

Entwicklung der Online-Verkäufe während der Pandemie

70

Belieferte Länder (zuvor zwölf)

20%

Durchschnittlicher Wert eines Warenkorbs

UNDERCOVER UND DHL – EIN PERFEKTES TEAM

Der schnelle Erfolg der Zusammenarbeit blieb nicht unbemerkt. Um den Erfolg von Undercover sichtbar zu machen, zeichnete DHL Express Panama das Modelabel mit dem DHL Pymexporta Award aus. In der Begründung heißt es: Das Unternehmen baut nicht nur das Exportgeschäft ständig aus, es macht auch Kunst und Kultur aus Panama weltweit bekannt. Beim DHL Pymexporta Award gibt es nicht nur eine Trophäe zu gewinnen. Preisträgern gibt auch die Möglichkeit, an internationalen Business-Workshops teilzunehmen.

DHL HAT MEINEM LABEL GEHOLFEN, ÜBER SICH HINAUS ZU WACHSEN

Für Mary Quintero war diese Unterstützung enorm wertvoll für das schnelle Wachstum ihres Unternehmens auf internationalem Parkett. „DHL hat meinem Label geholfen, über sich hinaus zu wachsen. Ich habe viel über internationalen Handel, Best Practices im E-Commerce und Import-Export-Verfahren gelernt. Außerdem hat mir DHL Wege gezeigt, um Transportkosten zu verringern.”

Während der Pandemie hat sich die enge Zusammenarbeit besonders bewährt. Undercover richtete die Markenbotschaft neu aus und konnte die Online-Verkäufe verdreifachen. „Als unser Laden geschlossen werden musste, holte unser DHL-Kurier weiterhin unsere Sendungen ab – direkt bei mir zu Hause. DHL hat alle unsere Sendungen problemlos befördert, als ob es keine Pandemie gäbe.”

Durch DHL haben Mary Quintero und ihr Team Zugang zu mehr als 220 Ländern und Regionen. Damit ist Undercover auf dem besten Weg, eine führende internationale Marke zu werden.

Lesen Sie mehr darüber, wie Undercover auf dem Weltmarkt Erfolge feiern konnte