Lieber Nutzer,

Ihr Browser verhindert möglicherweise die optimale Nutzung dieser Seite.

Sie können mit Ihrem Browser fortfahren, für die optimale Nutzung dieser Seite empfehlen wir jedoch Edge, Firefox und Chrome.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Allgemeine Fragen

  • Wir sind die Logistik Experten. Wir bieten die Möglichkeit, Waren über 30 kg mit verschiedenen Transportarten zu versenden. Wenn Sie sich bei der Auswahl der besten Versandart für Ihre nächste Sendung unsicher sind, können wir Sie basierend auf Ihre Laufzeitanforderungen und Ihrem Budget beraten.

    Informieren Sie sich über unser Leistungsportfolio und unsere Know-how.

  • Nutzen Sie myDHLi Quote + Book , um ein Angebot für eine einzelne Sendung zu erhalten.

    Möchten Sie sich über langfristige Geschäftsmöglichkeiten erkunden?  Kontaktieren Sie Ihren lokalen DHL Ansprechpartner

  • Ja, das können wir! DHL Global Forwarding transportiert Gefahrgut gemäß der nationalen und internationalen Bestimmungen. Wir können eine passende Lösung für Ihre Bedürfnisse zusammenstellen. 

  • Überallhin! Wir haben eine wahrhaft globale Präsenz und qualifizierte Mitarbeiter vor Ort. Kontaktieren Sie Ihren  lokalen DHL Ansprechpartner

  • Wenn Sie häufig mit DHL Global Forwarding versenden, bietet Ihnen myDHLi einen schnellen Zugang zur Sendungsbuchung, -verfolgung und zum Reporting - kostenlos.  Es ist überall und jederzeit verfügbar, um Ihnen ein konsolidiertes Statusupdate für alle Ihre Sendungen zu geben.

  • Wenn Sie auf dieser Seite keine Antwort auf Ihre Frage gefunden haben, kontaktieren Sie Ihren  lokalen DHL Ansprechpartner.  

  • Doch: Danmar Lines, der Non-Vessel Operating Common Carrier (NVOCC) von DHL Global Forwarding, sichert Seefrachtkapazitäten mit einer Vielzahl von Transportdienstleistern von und zu allen großen Häfen der Welt. Das bedeutet, dass DHL Global Forwarding Sendungen jeder Größe, von einer einzelnen Palette bis hin zu mehreren Containern, zum besten Preis befördern kann.

Vor dem Transport

  • DHL Global Forwarding ist auf Geschäftskunden ausgerichtet. Für einmalige Angebote können Sie unser myDHLi Quote + Book nutzen.

    Bei Fragen zu Incoterms,  den erforderlichen Transportdokumenten oder zur Verpackung, wenden Sie sich bitte an Ihren DHL Ansprechpartner vor Ort.

  • Ihr Sendungsvolumen wird in Kubikmetern (cbm), d.h. Länge x Breite x Höhe berechnet.

  • Das frachtpflichtige Gewicht Ihrer Sendung ist entweder ihr Bruttogewicht (das Gesamtgewicht Ihrer Ware und deren kompletter Verpackung, einschließlich Paletten) oder ihr Volumengewicht – je nachdem, welcher Wert größer ist.

  • Das Volumengewicht Ihrer Sendung wird durch Anwenden eines Dichteverhältnisses auf das Volumen Ihrer Sendung ermittelt.

    • In der Luftfracht wird ein Verhältnis von 1:6 angewendet, um das Volumengewicht zu erhalten. Für eine Sendung mit 1 cbm gilt ein Volumengewicht von 166,67 kg.
    • In der Seefracht gilt ein Verhältnis von 1:1 für LCL Frachtkosten. Für eine Sendung mit 1 cbm gilt als ein Volumengewicht von 1.000,00 kg.
    • Für zusätzliche Seefrachtgebühren kann ein anderer Dichtefaktor verwendet werden, z.B. 1:3 (eine Sendung mit 1 cbm hat ein Volumengewicht von 333,33 kg) oder ein Verhältnis 1:2 (eine Sendung mit 1 cbm hat ein Volumengewicht von 500,00 kg).
  • Der Empfänger ist der Käufer Ihrer Sendung. Es ist oft, aber nicht zwangsweise, die selbe Person, die die Ware erhält (auch als Empfänger bekannt).

Während des Transports

  • Mit der myDHLi Track können Sie Ihre Luft-, See- und US-Inlandssendungen verfolgen. Diese Angaben sind sicher und vertraulich.

    Wenn Sie kein myDHLi Benutzer sind, können Sie unsere Sendungsverfolgungs-Tool verwenden.  

  • Die Laufzeit Ihrer Sendung hängt von der von Ihnen gewählten Transportart ab.

    • Ihre Sendung ist unterwegs? Behalten Sie unser Sendungsverfolgungs-Tool oder myDHLi Track im Auge.
    • Sie haben Ihre Sendung noch nicht abgeschickt? Sehen Sie sich die geschätzten Laufzeiten für Luftfracht an sowie unseren LCL Fahrplan, um die nächsten verfügbaren Seefrachtabfahrten zwischen Ihren bevorzugten Häfen zu erfahren.
  • Wenn Sie den Status Ihrer Sendung in unserem Sendungsverfolgungs-Tool oder auf myDHLi Track nicht finden können, kontaktieren Sie bitte Ihren lokalen DHL Ansprechpartner.

Nach dem Transport

  • Sie benötigen entweder Folgendes:

    • Ihre Sendungsnummer
    • Ihre Auftragsnummer und ID
  • Überprüfen Sie zunächst den Sendungsverfolgungsstatus Ihrer Sendung auf myDHLi Track oder mit unserem Sendungsverfolgungs-Tool , um ein Update zum aktuellen Status zu erhalten.

    Genaue Informationen erhalten Sie von Ihrem lokalen  DHL Ansprechpartner

  • Sollte Ihre Ware während des Transports verloren gehen oder die Sendung äußerlich sichtbare Schäden aufweisen, vermerken Sie dies bitte beim Empfang auf dem Frachtbrief oder den Übergabedokumenten und setzen Sie sich mit Ihrem  lokalen DHL Ansprechpartner in Verbindung. 

Zoll

  • Bevor Ihre Sendung auf das Containerschiff verladen und im Zielhafen entladen wird, kommt Ihre internationale Sendung um einen Schritt nicht herum – den Zoll. Egal ob Sie Versender oder Empfänger sind, die Chancen stehen gut, dass Sie für Ihre Sendung für die Einfuhr- oder Ausfuhrverzollung und die Zahlung der Zölle (auch „Tarife“ genannt) verantwortlich sind.

    Abhängig von den gewählten Incoterms® müssen Sie sich eventuell sogar um beides kümmern: Klären Sie möglichst frühzeitig mit Ihrem ausländischen Geschäftspartner ab, wer die Abfertigung am Zielort übernehmen soll.  

  • Es hängt von der Art Ihrer Ladung ab! Die reibungslose Abwicklung Ihrer Zollaktivitäten beginnt mit einer genauen Beschreibung der Waren, die Sie versenden. Dies wird durch einen international standardisierten Warencode erreicht, den Code des Harmonisierten Systems (HS), der sicherstellt, dass die Zollbehörden die korrekten Zölle und Steuern erheben. Es wird von der Weltzollorganisation (WCO) definiert und ist öffentlich zugänglich.

  • Insbesondere bei der Einfuhr können einige Waren bestimmten zollrechtlichen Bestimmungen unterliegen und je nach Art lizenzspflichtig sein – es ist wichtig, dass Sie sich vor dem Import oder Export über die Besonderheiten Ihrer Sendung informieren.
    Waren können auch einer Kontrolle unterliegen aufgrund von Handelsabkommen wie dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen (CITES) zum Schutz gefährdeter Arten wie seltener Holzessenzen oder dem Kimberley-Prozess, der den Handel mit Diamanten regelt.

Versicherung

  • Sie haben dann eine Sorge weniger. Spediteure und Frachtführer sind nach internationalen Übereinkommen nur begrenzt für den Verlust oder Schäden von Kundenware haftbar zu machen. Obwohl jede Sendung mit größter Sorgfalt behandelt wird, kann es zu Zwischenfällen außerhalb der Kontrolle des Verladers oder Spediteurs kommen. Naturkatastrophen wie Überschwemmungen fallen nicht unter die Frachthaftpflicht.

    Im Schadensfall wird Ihre Entschädigung anhand einer Standardhaftungsklausel berechnet, die erheblich unter dem tatsächlichen Wert Ihrer Fracht liegt. DHL Cargo Insurance  schließt die Lücke zwischen der branchenüblichen Haftung und dem Gesamtwert Ihrer Güter.

  • Unsere Versicherung bietet Ihnen Folgendes:

    • Außergewöhnlichen Service, unabhängig von der Größe Ihres Unternehmens. Sie erhalten Zugang zu einer Versicherungspolice ohne Selbstbehalt oder Selbstbeteiligung, zu einem wettbewerbsfähigen Preis und von einem der größten Versicherer der Welt – selbst für risikoreiche Fracht und an Ziele, die die meisten anderen Versicherungsunternehmen nicht abdecken.
    • Speed. Ihre Schadensfälle werden im Durchschnitt innerhalb von 30 Tagen abgewickelt – als Ihr Spediteur verfügen wir bereits über viele der für die Bearbeitung notwendigen Unterlagen.
    • Einfache Abwicklung. Abrechnung der Fracht- und Versicherungskosten über eine einzelne Rechnung. Die Schadensbearbeitung erfolgt lokal in Ihrer Landessprache und kann in der lokalen Währung abgewickelt werden.
  • Dank unserer Größe können wir für die meisten Ländern Versicherungsschutz anbieten – auch für risikoreiche oder sehr wertvolle Fracht.

  • Ja, das ist möglich! Wir bieten DHL Cargo Insurance an, um die Differenz zwischen der branchenüblichen Haftung und dem Gesamtwert Ihrer Güter abzudecken. Ihr lokaler Ansprechpartner kann Ihnen weitere Details zur Verfügung stellen.

  • Im Falle eines Versicherungsfalls sind wir bestrebt, Ihren Schaden innerhalb von 30 Tagen ab dem Zeitpunkt, ab dem alle erforderlichen Dokumente in unserem Besitz sind, zu regulieren.

  • Kontaktieren Sie unsere Experten, Ihre Schadensbearbeitung erfolgt lokal in Ihrer Landessprache und kann in der lokalen Währung abgewickelt werden.

Nachhaltigkeit

  • Deutsche Post DHL Group ist der weltweit führende Logistikanbieter. Wir übernehmen gesellschaftliche Verantwortung, indem wir Menschen und Märkte verbindet und den weltweiten Handel ermöglichen. Wir verfolgen die strategischen Ziele, weltweit erste Wahl für Kunden, Mitarbeiter und Investoren und Vorbild für verantwortungsvolles Handeln zu sein.

    Folgen Sie dem Link, um mehr über Unternehmensverantwortung bei DHL zu erfahren.

  • Als weltweit größter Anbieter für Logistikdienstleistungen haben wir eine besondere Verpflichtung, die negativen Auswirkungen unseres Geschäfts auf die Umwelt zu minimieren.

    Folgen Sie dem Link, um mehr über das Umweltschutzprogramm GoGreen zu erfahren.

  • Im Mittelpunkt des konzernweiten GoHelp-Programms steht die strategische Partnerschaft für Katastrophenmanagement mit den Vereinten Nationen (UN), die den Konzern zu einem wichtigen Mitglied der weltweiten humanitären Gemeinschaft gemacht hat.

    Folgen Sie dem Link, um mehr über das Katastrophen-Management GoHelp zu erfahren.

  • Als einer der größten Arbeitgeber weltweit hat Deutsche Post DHL Group das konzernweite Programm GoTeach aufgebaut, um jungen Menschen bessere Bildungsmöglichkeiten zu bieten und sie auf die Arbeitswelt vorzubereiten.

    Folgen Sie dem Link, um mehr über Go Teach zu erfahren.

Glossar: Definitionen von Logistikbegriffen

  • Third-Party-Billing erfolgt, wenn die Versandkosten von einer Person bezahlt werden, die weder Versender noch Empfänger einer gewerblichen Sendung ist.

  • Das Konnossement (englisch Bill of Lading, BOL) ist ein rechtsgültiges Dokument, das dem Versender vom Verfrachter ausgestellt wird, um den Empfang seiner Fracht zu bestätigen, und ist ein Nachweis für den Beförderungsvertrag zwischen den beiden Parteien. Es dient auch als Eigentumsnachweis und bewirkt den Eigentumsübergang der Ware auf den Käufer beim Empfang.

    Darüber hinaus liefert das Konnossement dem Spediteur und den Fahrern alle notwendigen Informationen zur Abwicklung der Sendung und kann für Versicherungs- und Zollabfertigungszwecke verwendet werden. Als NVOCC kann DHL Global Forwarding eigene Frachtbriefe, sogenannte House Bills of Lading, ausstellen.

  • Mit Buyers Consolidation  ermöglichen wir es Aufträge mehrerer Lieferanten in einem oder mehreren Ländern in speziellen FCL-Container (Vollcontainerladungen) zu bündeln, die direkt zum Bestimmungsort geliefert werden, anstatt einzelne LCL-Sendungen (Teilcontainerladungen) zu verwalten. Mit dieser Lösung werden Frachtkosten reduziert, indem die Auslastung erhöht wird.

  • CMR stammt aus dem Französischen und ist die Abkürzung für die internationale Vereinbarung über Beförderungsverträge auf Straßen. Neben anderen gesetzlichen Bestimmungen im Straßengüterverkehr gibt das CMR-Abkommen unter anderem das Standardformat eines internationalen Frachtbriefes für den Landweg vor. DerCMR-Frachtbrief wird in den meisten europäischen Ländern verwendet.

  • Als Cross Trade wird der Transport von Waren bezeichnet, wenn die Güter vom Ursprungs- zum Bestimmungsort bewegt werden, ohne das Land zu betreten, in dem der Versender registriert ist.

  • Der Transport Ihrer Ware per Seefracht  Full Container Load (FCL)  bedeutet, dass in diesem Container – unabhängig von Art und Größe – ausschließlich Ihre Fracht transportiert wird. Es ist eine zuverlässige, flexible und kostengünstige Möglichkeit, Ihre Waren von Tür zu Tür zu transportieren. FCL-Sendungen können durch die verschiedenen verfügbaren Containertypen und zusätzlichen Dienstleistungen genau auf die Bedürfnisse Ihrer Fracht zugeschnitten werden.

  • Ein House Airway Bill (HAWB) ist ein Transportdokument für Luftfrachtsendungen, das bei der Übernahme der Sendung vom Spediteur ausgestellt und unterzeichnet wird. Darin sind die Beförderungsbedingungen der Ware aufgeführt.

  • Incoterms® regeln die Rechte und Pflichten von Käufer und Verkäufer rund um die Lieferung von Waren. Sie legen die Lieferbedingungen fest und geben einen gemeinsamen Rahmen vor, um zu verstehen, wie der Transport organisiert wird und von wem, wer die damit verbundenen Risiken trägt und wer für die Einhaltung der Zollvorschriften verantwortlich ist. Die Zusammensetzung erfolgt immer der selben Struktur – einem aus drei Buchstaben bestehenden Akronym und einem Ortsnamen.

    Erfahren Sie mehr unter folgendem Link:  Incoterms® 2020 verstehen und optimal nutzen

  • Der Transport Ihrer Waren per Seefracht  Less than Container Load (LCL)  bedeutet, dass Ihre Fracht mit zusätzlichen Bestellungen von verschiedenen Versendern und/oder Empfängern in einem Container konsolidiert wird. Wenn Ihre Sendung nicht den Platz eines ganzen Containers benötigt oder die Luftzeiten einer Luftfrachtsendung erfordert, reduziert dies sowohl Ihre Logistikkosten als auch Ihre CO2-Emissionen.

    DHL hat sich zum Ziel gesetzt, einen sauberen und nachhaltigen Seefrachtverkehr voranzutreiben: Seit dem 1. Januar 2021 neutralisieren wir die CO2-Emissionen aller LCL-Seefrachtsendungen mit nachhaltigen Schiffskraftstoffen.