#VersandMitDhl

Klassifizieren Sie Ihre Ware

Share
facebook sharing button
twitter sharing button
linkedin sharing button
Smart Share Buttons Icon Share

Wie die Regierung Waren klassifiziert

Auf alle Waren, die über eine politische Grenze bewegt werden, können Steuern erhoben werden, und die lokalen Zollbehörden erzwingen ihre Erhebung. Die Berechnung der Zölle richtet sich nach dem Warenwert einer zollpflichtigen Sendung. Für die Ermittlung dieser Abgaben wird den zollpflichtigen Waren in der Sendung ein (bis zu zehnstelliger) Klassifizierungscode zugewiesen, der als HTS-Code (Harmonized Tariff Schedule), ECCN-Nummer (Export Control Classification Number) oder Schedule B-Nummer bezeichnet wird.

Die Waren werden nicht nach ihrer Verwendung, ihrer Herstellungsstufe oder ihrem Ursprungsort klassifiziert, sondern nach der Kategorie, in die sie fallen. Einige Beispiele hierfür sind:

  • Mineralische Erzeugnisse
  • Kunststoffe und Gummi
  • Rohe Häute, Felle, Leder
  • Holz und Stroh
  • Textil
  • Stein, Putz und Zement

Bei der Bestimmung des Codes können die Warenbeschreibungen ähnlich erscheinen, aber sie können sich erheblich unterscheiden. Je mehr Informationen Sie über Ihr Produkt haben, desto einfacher ist es, den richtigen Code zu finden und Ihre Sendung reibungslos durch den Zoll zu bringen.

Finden Sie den Warenklassifizierungscode mit DHL Express Global Trade Services ab.

Ausfuhr von Waren mit doppelten Verwendungszweck "Dual-Use" 

Die Verordnung (EU) Nr. 2021/821 beinhaltet die für alle EU-Mitgliedstaaten gültigen Kontrollbestimmungen für die Ausfuhr, Vermittlung, Durchfuhr, technische Unterstützung und teilweise für die innergemeinschaftliche Verbringung von Gütern mit doppeltem Verwendungszweck (Dual Use Güter). Dies sind Güter, die aufgrund ihrer hohen technischen Leistungsfähigkeit sowohl zivil als auch für militärische Zwecke verwendet werden können.

Für Dual Use-Güter gelten verschiedene Genehmigungs-, Melde- und Hinweispflichten. Nähere Informationen dazu sowie zur Antragstellung finden Sie beim Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft.

Wenn Sie genehmigungspflichtige Dual-Use Güter (Verordnung (EU) Nr. 2021/821) über DHL Express versenden, benötigen wir eine Vorabinformation per E-Mail an atcustoms.export@dhl.com, um sicherzustellen, dass Ihre Sendung zollkonform bearbeitet und ohne zusätzliche Verzögerung exportiert werden kann.