#Logistik-beratung

Nachhaltiger Versand mit DHL

Vivien Christel Vella
Vivien Christel Vella
Vivien ist eine internationale Marketingexpertin, die Kunden berät, wie sie neue Märkte am besten erreichen können.
5 min read
Share
facebook sharing button
twitter sharing button
linkedin sharing button
Smart Share Buttons Icon Share
DHL van on a road

Entdecken Sie die Vorteile und die innovativen Lösungen, die Ihr Unternehmen auf den Weg in eine umweltfreundlichere Zukunft bringen können.

Nachhaltige Versandoptionen

Das Weltwirtschaftsforum prognostiziert, dass das derzeitige Wachstum bei Lieferungen auf der letzten Meile die weltweiten Kohlenstoffemissionen bis 2030 um 30 % erhöhen wird (1). Dennoch gibt es Schritte, die Ihr Unternehmen unternehmen kann, um seine negativen Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren.

Arbeiten Sie mit einem nachhaltigen Logistikdienstleister zusammen

In der Global Online Shopper Survey 2023  von DHL gaben 64 % der europäischen Verbraucher an, dass nachhaltige Lieferungen für sie wichtig seien, während DHL als das nachhaltigste aller führenden internationalen Lieferunternehmen gilt. Für eine umweltfreundlichere letzte Meile wissen Sie also, an wen Sie sich wenden können! Mit DHL Express haben Sie Zugriff auf eine Reihe spezieller Insetting- und Offset-Lösungen (auf die wir weiter unten näher eingehen werden). Wenn Sie Ihren Kunden solche Lieferoptionen an der Kasse anbieten, wirkt sich dies positiv auf Ihre Marke aus und fördert die Loyalität.

Bewerten Sie Ihre Verpackungsprozesse.

Die unbeschädigte Lieferung Ihrer Waren an Ihre Kunden sollte oberste Priorität haben, aber auch die Reduzierung von „leerem“ Platz sollte Priorität haben. Produkte, die in übermäßig großen Kartons an Kunden verschickt werden, stellen eine Materialverschwendung dar, ganz zu schweigen von den zusätzlichen Versandkosten.

Stellen Sie stattdessen sicher, dass Ihre Artikel in Kartons mit der richtigen Größe verpackt sind, oder entwerfen Sie die Verpackung selbst entsprechend den einzigartigen Spezifikationen Ihrer Produkte. Weniger Verpackungen zu verwenden ist auch eine Marketingchance – zum Beispiel wird ein Aufkleber mit der Aufschrift „Jetzt mit 10 % weniger Verpackung“ auf der Verpackung ein gutes Licht auf Ihre Marke werfen.

Wichtig ist auch die Wahl des Verpackungsmaterials. Kompostierbare Versandtaschen, recycelter Karton, Behälter auf Pilzbasis … es gibt alle möglichen seltsamen und wunderbaren Innovationen, die für den Planeten weniger schädlich sind als Plastik. Hier gibt es mehr dazu.

hand planting a seedling

Ergreifen Sie Schritte zum CO2-Offsetting and Insetting

Jedes Unternehmen hat einen CO2-Fußabdruck, also die Gesamtmenge an Treibhausgasen, die durch seine Aktivitäten direkt oder indirekt ausgestoßen werden. Beim CO2-Offsetting handelt es sich um den „Ausgleich“ dieser Emissionen durch die Finanzierung von CO2-Reduktionsprojekten außerhalb des Wirkungsbereichs. Beispiele hierfür sind Wiederaufforstungs- und Naturschutzprojekte, Investitionen in die Infrastruktur für erneuerbare Energien und die Bereitstellung von sauberem Wasser für benachteiligte Gemeinden.

Beim CO2-Insetting investieren Unternehmen in Programme zur CO2-Reduzierung innerhalb ihrer eigenen Lieferketten. Beispiele hierfür sind ein Bekleidungshersteller, der Bäume außerhalb seiner Fabrik pflanzt, ein Restaurant, das sein eigenes Gemüse anbaut (um die Emissionen des Zulieferers zu reduzieren) oder ein Unternehmen, das auf nachhaltige Kraftstoffe umsteigt (über die wir uns weiter informieren).

„Langfristig ist eine stärkere Dekarbonisierung des Transports der Schlüssel zu positiven Veränderungen. Zukunftsfähige Logistikunternehmen sollten jetzt über die Entwicklung einer stringenten Insetting-Strategie nachdenken.“

- Tim Scharwath, CEO DHL Global Forwarding, Freight

Bieten Sie nachhaltige Retouren

Schätzungen zufolge gehen bis zu 30 % aller online bestellten Produkte an den Absender zurück (3). Das ist zwar ein großer Nachteil für den Gewinn Ihres Unternehmens, aber die zusätzlichen Transportemissionen sind auch nicht gut für die Umwelt. Aber – es gibt eine Möglichkeit, den Prozess nachhaltiger zu gestalten.

Reverse Logistics fördert das Recycling, die Wiederverwendung, die Reparatur und den Weiterverkauf von Produkten mit dem Ziel, deren Lebenszyklus zu verlängern. Dies bedeutet, dass weniger Waren auf der Mülldeponie landen, und da 67 % der Verbraucher die Rückgabebedingungen eines Online-Händlers prüfen, bevor sie einen Kauf tätigen (4), können Sie wertvolle Zusatzverkäufe erzielen. Unser spezieller Reverse-Logistik-Leitfaden hilft Ihnen bei der Entwicklung Ihrer eigenen Strategie.

DHL e-bike

Vorteile nachhaltiger Logistik

Die Investition in eine nachhaltige Logistikstrategie kann Ihrem Unternehmen in vielerlei Hinsicht helfen …

Verbessern Sie den Ruf Ihrer Marke

Verbraucher legen zunehmend Wert auf Nachhaltigkeit und fühlen sich zu Marken hingezogen, die mit ihren Werten übereinstimmen. Tatsächlich sind 88 % der Verbraucher einem Unternehmen gegenüber loyaler, das sich für soziale oder ökologische Belange einsetzt (5). Die Festlegung klarer Nachhaltigkeitsziele für Ihr Unternehmen – und deren Transparenz auf Ihrer Website – wird bei potenziellen Kunden gut ankommen.

Verbessern Sie die Effizienz Ihres Unternehmens

Eine nachhaltige Logistikstrategie konzentriert sich auf die Reduzierung von Verschwendung und die Optimierung von Prozessen – was zu einer effizienteren Produktion führt. Durch den Einsatz einer Routenoptimierungssoftware können Sie beispielsweise die Zeit verkürzen, die Ihre Lieferflotte unterwegs verbringt. Das bedeutet keine Überkilometer und einen geringeren Kraftstoffverbrauch – was sowohl Emissionen als auch Kosten senkt.

Geld sparen

Während einige nachhaltige Logistikstrategien Vorabinvestitionen erfordern, sind sie aufgrund der langfristigen Einsparungen lohnenswert. Ein Bericht von McKinsey (6) ergab einen positiven Zusammenhang zwischen den Green Supply Chain Management-Praktiken eines Unternehmens (Treibhausemissionen, Recycling, Abfall und erneuerbare Energien) und seiner Rentabilität. Denn grüne Logistik steigert die Effizienz und reduziert Abfall – beides wirkt sich auf die Kosten eines Unternehmens aus.

Nachhaltiger Versand mit DHL

Es ist kein Geheimnis, dass die Transport- und Logistikbranche einen großen Beitrag zu den globalen Emissionen leistet. Deshalb hat sich DHL 2017 als erstes Logistikunternehmen der Welt das Ziel gesetzt, seine Treibhausgasemissionen bis 2050 auf netto Null zu reduzieren. Im Rahmen dieser Verpflichtung verfügt das Unternehmen über mehrere Programme, um seinen Kunden – Unternehmen wie Ihrem – bei der Beschäftigung zu helfen Nachhaltige Versandstrategien. Diese beinhalten:

Alternative Kraftstoffe mit DHL GoGreen Plus

DHL Express hat kürzlich GoGreen Plus auf den Markt gebracht, eine spezielle Lösung, die Unternehmen dabei helfen soll, die mit ihren Sendungen verbundenen CO2-Emissionen durch den Einsatz von nachhaltigem Flugtreibstoff zu reduzieren. SAF ist ein Biokraftstoff, der aus erneuerbaren Quellen wie Pflanzenölen, tierischen Fetten, Abfallprodukten und landwirtschaftlichen Nutzpflanzen hergestellt wird. SAF wurde speziell als Ersatz für herkömmlichen Flugtreibstoff entwickelt und kann die Treibhausgasemissionen im Vergleich zu fossilen Brennstoffen um bis zu 80 % reduzieren. Der Service ist für einzelne Sendungen wählbar und somit eine flexible Option für KMU und E-Commerce-Unternehmen mit kleineren Ladungsmengen.




„Wir wissen, dass sich unsere Kunden dafür einsetzen, ihre Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren. Deshalb ist es wichtig, dass wir ihnen die Mittel dazu geben. Ich freue mich, dass unsere Investition in SAF nun von den Kunden voll genutzt werden kann, um ihnen die Reduzierung der Emissionen zu ermöglichen.“ „SAF ist derzeit der wichtigste Weg zur Reduzierung der CO2-Emissionen in der Luftfahrt, daher ist dies die effektivste Möglichkeit, unseren Kunden dabei zu helfen, ihre eigenen Lieferketten nachhaltiger zu gestalten.“

- John Pearson, CEO, DHL Express

Andere GoGreen-Lösungen von DHL zielen darauf ab, Kunden dabei zu helfen, ihren CO2-Fußabdruck zu verstehen und zu reduzieren. Mit den CO2-Transparenz-Tools können Kunden die Auswirkungen ihres Betriebs messen, während GoGreen-Logistikexperten maßgeschneiderte Empfehlungen zur Verbesserung des CO2-Fußabdrucks ihrer Lieferkette entwickeln können – beispielsweise durch die Konsolidierung von Sendungen und die Optimierung von Routen.

Elektrische Fahrzeuge

Elektrofahrzeuge sind die Zukunft des Transportsektors, und in diesem Bereich hat DHL mehrere wichtige Erfolge erzielt. Das Unternehmen hat sich verpflichtet, bis 2030 80.000 E-Fahrzeuge für die Zustellung auf der letzten Meile einzusetzen – was einer Elektrifizierungsrate seiner Flotte von 60 % entspricht. Und das nicht nur auf der Straße: Im August 2021 schrieb das Unternehmen Luftfahrtgeschichte, indem es zwölf vollelektrische E-Frachtflugzeuge „Alice“ beim Flugzeughersteller Eviation bestellte. Dies bedeutet, dass Kunden, die mit DHL im In- oder Ausland versenden, ihre Waren auf die umweltfreundlichste Art und Weise transportieren können, wobei die Emissionen auf jeder Meile reduziert werden.

„Wir machen aus unserer gelben Gruppe ein grünes Unternehmen und leisten einen wichtigen Beitrag für unseren Planeten und unsere Gesellschaft.“

Frank Appel, former DHL Express CEO

Nachhaltige Verpackung

Nach Untersuchungen, dass 24 % des Volumens eines E-Commerce-Pakets leerer Raum sind, hat DHL eine KI-gestützte Verpackungslösung entwickelt, um Sendungen kostengünstiger und umweltfreundlicher zu gestalten. „OptiCarton“ kombiniert ausgefeilte Kartonoptimierungsalgorithmen mit einem On-Demand-Verpackungsansatz innerhalb des Distributionszentrums, um das Füllvolumen von Kartons zu optimieren. Das bedeutet, dass die Kunden von DHL von umweltfreundlicheren Sendungen profitieren und darüber hinaus die Transportkosten senken.

Mit einem DHL Express Business- Kundenkonto haben Sie Zugriff auf alle diese branchenführenden nachhaltigen Versandlösungen – und viele mehr. Wählen Sie unten eine grünere Zukunft.