#VersandMitDhl

Vorübergehende Ausfuhren

Share
facebook sharing button
twitter sharing button
linkedin sharing button
Smart Share Buttons Icon Share

Vorübergehendes Exportieren von Sendungen

Das Zollverfahren der vorübergehenden Ausfuhr hat das Ziel, Unionswaren vorübergehend aus dem Zollgebiet der Union auszuführen und die aus den Vorgängen entstandenen Erzeugnisse unter vollständiger oder teilweiser Befreiung von den Einfuhrabgaben in den zollrechtlich freien Verkehr zu überführen.

DHL Express bietet zwei Arten der vorübergehenden Ausfuhr an:

  • Zur Reparatur
  • Zur vorübergehenden Verwendung (z.B.: Ausstellung auf Messe)

Wenn Sie Ihre Güter über DHL Express zur vorübergehenden Ausfuhr abfertigen möchten, benötigen wir eine Vorabinformation per E-Mail an atcustoms.export@dhl.com, um sicherzustellen, dass Ihre Sendung zollkonform bearbeitet und ohne zusätzliche Verzögerung exportiert werden kann.

Diese E-Mail muss folgende Informationen beinhalten:

  • Im Betreff: Achtung – Vormerk – AWB (Sendungsnummer)
  • Inhalt der Mail: Wir versenden heute Güter zur (bitte geben Sie an, ob es sich um eine Reparatur oder vorübergehende Verwendung handelt)
  • Die Rechnung als Anhang (in PDF Format):
    • Kennzeichnung betroffener Güter
    • Tarifnummer
    • Nämlichkeit (Seriennummer der einzelnen Güter)

Bitte beachten Sie, dass Güter ohne Nämlichkeit nicht zur vorübergehenden Ausfuhr gemeldet werden können.

Die Kosten für die vorübergehende Ausfuhr betragen 45,- EUR exkl. Mwst.

Für Fragen bezüglich der DHL Express Export-Zollabfertigung stehen wir Ihnen jederzeit gerne unter atcustoms.export@dhl.com zur Verfügung.